Die neuste hightech Wirkstoffserie II. - Liposomen

Wertvolle Hightech Wirkstoffe II.

Die neuen modernen Trägerstoffe tragen viel dazu bei, dass die super Wirkstoffe zu ihrem Ziel gelangen und auf Zellenebene fähig sind, ihre Wirkungen zu entfalten.

Mit einer Art biotechnologischem Verfahren werden die Wirkstoffe speziellen Teilchen angebunden (Liposomen), wodurch diese befähigt werden, durch die Lipidschichten durchzudringen, - und nur dort lassen sie die ihnen angebundenen Wirkstoffe los, wo sie benötigt werden. Das ist eine sehr wichtige innovative Entwicklung in der Erhöhung der Effektivität unserer Kosmetikpflege. Zum Glück n  pflanzlicher Herkunft, durch welche wir effektive und sichere Kosmetik herstellen können.

Solche liposomen Wirkstoffe sind zum Beispiel Lacto Ceramid, Koensym Q10 und die in Liposom-verkapselten Dipeptide. 

Das Lacto-Ceramid ist ein hautidentischer Wirkstoff, welcher in der Regenerierung der Struktur der Haut effektiv ist, das Coenzym Q10 ist ein ausgezeichneter Antioxidant und Hauterneuerer, und Liposom Dipeptide sind fähig, die Kollagenfaser vor der Glykosylierung zu schützen, dadurch vermindern sie die Anzahl der geschädigten Zellwandteile.
 

WAS BEDEUTET HAUT GLYKOSYLIERUNG? Glykosylierung bedeutet, dass auf nicht-enzymatischem Weg Querverbindungen entstehen zwischen den Aminosäuren-Seitenketten der Proteine und  Zucker (hier in erster Linie Traubenzucker). Diese Querverbindungen vernetzen die Kollagenfasern untereinander, wodurch ein starres unflexibles Lamellennetzwerk entsteht – diese Formänderungen hinterlassen bleibende Spuren: es bilden sich Falten.

Ich möchte immer als Erster über Neuigkeiten informiert werden.